mtm ingenieurgemeinschaft

planen und bauen im bestand • umweltberatung • gefahrstoffe


TRGS 616 - Ersatzstoffe, Ersatzverfahren und Verwendungs-beschränkungen für Polychlorierte Biphenyle (PCB)

Technische Regeln für Gefahrstoffe - Mai 1994 (BArbBl. 5/94 S. 43)


<< [index]


Tabelle 2

Für PCB in Betracht kommende Ersatzstoffe aufgegliedert nach Anwendungsbereichen


 

Keine Anwendungen möglich oder bekannt

 

Kondensatoren, die mit diesen Stoffen getränkt sind, haben in der Bundesrepublik Deutschland keine wirtschaftliche Bedeutung.

 

Transformatoren, die mit diesen Stoffen als alleinige Isolierflüssigkeit gefüllt sind, werden in der Bundesrepublik Deutschland nicht hergestellt bzw. eingesetzt.

 

Anwendung einschließlich systembedingter Umbaumaßnahmen an den Geräten: bei geringeren Anforderungen möglich (Viskositätsprobleme)

 

Anwendung möglich.


EinsatzstoffAnwendungsbereich
Konden-satorenTransfor-matorenUntertagebergbau
Seil-bahn-häspel Strömungs-kupplungen Walzen-schräm-lade Brems-geräte an Förder-bändern Blind-schacht

Förder-anlagen
Alkylierte Aromaten          
Alkylierte Diphenyle            
Isopropyl-biphenyl            
Alkylierte Naphthaline          
Benzyltoluol            
Dibenzyltoluol            
Butylierte Monochlor-diphenylether            
Chlorbenzole          
Wasser-Glykol-Gemische (HFC-Flüssigkeiten)    
Chlorierte Paraffine            
Cumyl-Phenyl-Ethan            
Diarylethane            
Phenylxylylethan            
Dibrombenzyl-toluol 2)            
Ditolylether          
Fettsäureester und Alkylbenzole            
Fettsäureester  
Mineralöle 3)            
Oligo-chlorbenzyl-toluole          
Pentaerythrit-Ester            
Phosphatester 1)            
Phthalate            
Polyedimenthyl-silonane (PDMS)          
Polyglykole  
Rizinusöle            
Tetrachlor-ethylen            
Chlorfluor-kohlen-wasserstoffe            
 

1) Reine Phosphatester haben die sicherheitstechnischen Prüfungen nach dem 6. Luxemburger Bericht nicht bestanden
2) Zulassung bis zum 31.12.1989
3) Mineralöle sind in den Normen DIN/VDE 0370 festgelegt. Siehe auch Ölbuch der VDEW Teil 2, Ausgabe 6, 1982


<< [index]






mtm ingenieurgemeinschaft

Reichstraße 37-39

tel:  0208 - 41 13 43

45479 Mülheim/Ruhr   

fax: 0208 - 41 14 42

www.mtm.de


Diese Seite:

Diese Seite drucken


Drucken

Diese Seite bookmarken

Diese Seite als Link versenden

Versenden